Weingut Schellmann, Thermenregion

Manche werden sich daran erinnern, dass lange vor Grüner Veltliner und Zweigelt der weiße Gumpoldskirchner der Inbegriff für Wein aus Österreich war. Es handelte sich zumeist um einen Verschnitt der autochtonen Reben Zierfandler und Rotgipfler. Das knapp 6 Hektar große Weingut Schellmann, önologisch betreut von Fred Loimer, der schon mit seinem Kamptaler Stammbetrieb für Furore sorgt, lässt diese Tradition wieder aufleben. Die verführerische
duftig-würzige weiße Cuvée In Gumpoldskirchen, bestehend aus genannten Sorten neben einem Schuss Muskateller wird Weinliebhaber verblüffen. Gumpold dagegen ist reinsortiger Chardonnay. In kleinen Fässern ausgebaut, kommt er stoffig, extraktsüß und geschmeidig. Ganz hervorragend gefällt uns auch der 2010er Traminer mit extrovertierter Aromatik und einer für diese Rebsorte einmalig lebendigen Säure.

   
 
Chardonnay Gumpold Reserve 2011

Inhalt: 0.75 Liter

Grundpreis: 1 Liter = 39,33 € *

29,50 € *

   
 

Tagwolke